11. Mai 2020: Endlich Schulstart!

Tage- und klassenweise erobern sich unsere Schülerinnen und Schüler ihre Schule zurück: mit Maske und vielen neuen Regeln. Das neue Lernen ist ein Wechsel aus Präsenz in der Schule und Distanzlernen zu Hause. Ein Anfang!

Hier sehen Sie den Organisationsplan bis zu den Sommerferien:

Land NRW plant Rückkehr der Viertklässler an Grundschulen zum 7. Mai

Soweit die bisherigen Beschlüsse der Regierungschefinnen und
Regierungschefs der Länder mit der Bundeskanzlerin sowie der
entsprechende Beschluss der Kultusministerkonferenz erwartungsgemäß
über den 6. Mai 2020 hinaus Bestand haben, bedeutet das:

· BEGINN DER SCHULÖFFNUNGEN AM 7. MAI 2020 ZUNÄCHST MIT DEN VIERTKLÄSSLERN,
· AN EINEM TAG SO VIEL UNTERRICHT UND BETREUUNG WIE MÖGLICH,
· NACH EINEM FESTEN PLAN BIS ZU DEN SOMMERFERIEN,
· BEI FORTSETZUNG DER NOTBETREUUNG.

Lesen Sie weiter unter:
https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/index.html

Änderungen in der Notbetreuung und Maskenpflicht im Schulbus (16. Schulmail)

Liebe Eltern,

hier finden Sie das aktuelle Formular ab dem 27.04.2020 für die Notbetreuung:

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/Coronavirus_NotbetreuungFAQ/Notbetreuung_Formular-ab-17-KW.pdf

Die Notbetreuung findet nicht an Wochenenden und Feiertagen statt. Auch Alleinerziehende können Ihr Kind in die Notbetreuung geben, wenn sie keine andere Form der Unterbringung finden.

Im Schulbus gilt seit dem 27.04.2020  aus Gründen des Infektionsschutzes die Pflicht zum Tragen eines Mund- und Nasenschutzes. Regeln für die Nutzung des Schulbusses finden Sie hier zum gemeinsamen Lesen zusammengefasst vom Ministerium für Verkehr in NRW. 

Wir werden Sie im Rahmen eines Elternbriefes zeitnah über weitere Schritte zur geplanten Wiederaufnahme des Unterrichts informieren. Bleiben Sie gesund!

Mit herzlichen Grüßen

Claudia Redemann, Schulleitung

18. April 2020: Schulministerium gibt weitere Informationen zur Notbetreuung bekannt (15. schulmail)

https://www.mags.nrw/erlasse-des-nrw-gesundheitsministeriums-zur-bekaempfung-der-corona-pandemie

Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus im Bereich der Betreuungsinfrastruktur (CoronaBetrVO)
Die neue Corona-Betreuungsverordnung regelt unter anderem die vorsichtige und gestufte Wiederaufnahme des Schulbetriebs. Zunächst werden weiterführende Schulen öffnen, damit die Schülerinnen und Schüler der Abschlussjahrgänge ihre Prüfungen vorbereiten können. Die Einzelheiten regelt das Ministerium für Schule und Bildung.

CoronaBetrVO, Inkrafttreten: 20. April 2020

Anlage 1 zur CoronaBetrVO, Tätigkeitsbereiche für die erweiterte Notallbetreuung bis zum 22. April 2020

Anlage 2 zur CoronaBetrVO, (aktualisierte Fassung) Tätigkeitsbereiche für die erweiterte Notfallbetreuung ab dem 23. April 2020

Mitteilung des Schulministeriums NRW vom 16.04.2020: Grundschulen bleiben zunächst noch geschlossen

Auf der Grundlage des gestern gefassten Beschlusses der Bundeskanzlerin mit den Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder plant das Ministerium für Schule und Bildung eine vorsichtige und gestufte Wiederaufnahme des Schulbetriebs in Nordrhein-Westfalen.

I. Schrittweise Wiederaufnahme des Schulbetriebs

Die gestrige Entscheidung macht es möglich, dass nach entsprechenden Vorbereitungen der Schulbetrieb zunächst für Schülerinnen und Schüler aus Abschlussklassen ab Donnerstag, 23. April 2020, wiederaufgenommen wird. Dabei geht es an allen weiterführenden Schulen um Prüfungen und Prüfungsvorbereitungen sowie die Vorbereitung auf Abschlüsse. Dazu sollen zunächst die Lehrerinnen und Lehrer vom 20. April 2020 bis einschließlich 22. April 2020 Vorlauf erhalten, um die organisatorischen und alle weiteren notwendigen Voraussetzungen für den Schulbetrieb schaffen zu können.
Die Grundschulen hingegen bleiben aufgrund der gestern getroffenen Vereinbarungen zunächst noch geschlossen.
Sollte die Entwicklung der Infektionsraten es zulassen, dann sollen sie allerdings schrittweise ab dem 4. Mai 2020 geöffnet werden – vorrangig für die Schülerinnen und Schüler der Klasse 4, um diese Kinder so gut wie möglich auf den im Sommer bevorstehenden Wechsel auf die weiterführenden Schulen vorzubereiten.

Zur Fortsetzung der Mitteilung klicken Sie bitte hier:

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/bp/Ministerium/Schulverwaltung/Schulmail/Archiv-2020/200416/index.html

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigten,

die GGS Ottbergen wird Ihre Kinder auch weiterhin in dieser schwierigen Situation über die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer mit Lernmaterialien versorgen, Sie als Eltern über Neuerungen informieren und mit Ihnen über die bekannten Wege in Kontakt bleiben. Eine Notbetreuung ist eingerichtet, die zum 23.04.2020 neue Grundlagen erhalten soll.

Bitte wenden Sie sich bei Bedarf im Bereich der Notbetreuung an c.redemann@ggso-hx.de

Das aktuelle Formular für die Betreuung finden Sie hier unter downloads:

Antrag-auf-Betreuung-eines-Kindes-waehrend-des-Ruhens-des-Unterrichts.pdf

Wir wünschen der gesamten Schulgemeinschaft alles Gute. Bleibt gesund!

Mit besten Grüßen, C. Redemann, Schulleitung